top of page

Glaubensbekenntnisse

Wir glauben...

. ... die Bibel ist das inspirierte, unfehlbare Wort Gottes, das mit absoluter Autorität über das richtige Verhalten der Menschheit spricht ( 2. Timotheus 3:16 ).  
 
... es gibt einen Gott, ewig existierend in drei Gestalten - der Vater, der Sohn und der Heilige Geist ( Epheser 4:4-6 ).  

 

...in der Gottheit Jesu Christi ( Johannes 10:38 ), der durch eine jungfräuliche Geburt auf die Welt kam ( Matthäus 1:21-23 ), ein sündloses Leben führte ( 2. Korinther 5:20-21 ), zahllose durchgeführt Wunder ( Johannes 20:30-31 ), starb eines stellvertretenden, sühnenden Todes ( Jesaja 53:5 ), wurde in Erfüllung der Prophezeiung von den Toten auferweckt ( Römer 6:4 ), stieg in den Himmel auf und sitzt jetzt zur Rechten Gottes ( 1. Petrus 3:21-22 ) und wird eines Tages in Macht und Herrlichkeit zurückkehren ( Matthäus 16:26-27 ).
 
... die Erneuerung durch den Heiligen Geist für die Erlösung notwendig ist, weil die Menschen von Natur aus zur Sünde neigen und dass wir durch das vergossene Blut Jesu Christi gerechtfertigt sind, allein durch Gottes Gnade und Glauben gerettet ( Titus 3:3-7 ).

 

...in der geistlichen Einheit der Gläubigen an unseren Herrn Jesus Christus ( 1. Korinther 1,10 ).

 

... im gegenwärtigen Wirken des Heiligen Geistes, durch dessen Innewohnung wir befähigt werden, ein gottgefälliges Leben zu führen ( Römer 8,13-14 ).
 
... in der biblischen Definition der Ehe und ihrer Heiligkeit, insbesondere zwischen einem Mann und einer Frau, und dass sexuelle Intimität nicht außerhalb oder getrennt von der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau stattfinden sollte ( Hebräer 13:4 ).
 
... Gott macht keine Fehler, wenn er uns erschafft, indem er jeden Menschen als entweder männlich oder weiblich bezeichnet, in Übereinstimmung mit seinem oder ihrem biologischen Geschlecht; Diese beiden unterschiedlichen, aber komplementären Geschlechter spiegeln zusammen das Bild und die Natur Gottes wider ( Genesis 1:27 ).

* Hinweis : Diese Liste ist nicht erschöpfend für alle unsere biblisch fundierten Überzeugungen und soll auch nicht suggerieren, dass wir Gewalttaten gegen diejenigen dulden, die gegensätzliche Überzeugungen vertreten.
 

bottom of page